Spracherziehung


Spracherziehung
Sprach|er|zie|hung, die:
auf den Erwerb der Muttersprache ausgerichtete Sprachförderung.

* * *

Sprach|erziehung,
 
informelle oder systematische Sprachschulung, die ein Kind in seiner unmittelbaren Umgebung erfährt, die auch als Prägung durch die (v. a. audiovisuellen) Medien und in der Schule (Sprachunterricht) erfolgt sowie als Selbstunterricht stattfinden kann.

* * *

Sprach|er|zie|hung, die: erzieherische Maßnahmen, die auf den Erwerb der Muttersprache gerichtet sind.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lasische Sprache — Lasisch Gesprochen in Türkei und Georgien Sprecher ca. 150.000[1] 250.000[2][3][4] …   Deutsch Wikipedia

  • Oralismus — Als Oralismus wird die Philosophie einer monolingualen Spracherziehung von tauben und schwerhörigen Kindern bezeichnet, bei der auf Gebärdensprache weitgehend verzichtet wird und stattdessen die Bildung von Sprechlauten und das Ablesen vom Mund… …   Deutsch Wikipedia

  • Oralist — Als Oralismus wird eine Spracherziehung von tauben und schwerhörigen Kindern bezeichnet, bei der auf Gebärdensprache weitgehend verzichtet wird und stattdessen die Bildung von Sprechlauten und das Ablesen vom Mund im Vordergrund stehen. Oralismus …   Deutsch Wikipedia

  • Agreda Dirr — Maria Agreda Dirr, OSF, (* 14. Februar 1880 in Oberbechingen/Schwaben; † 24. April 1949 in Dillingen an der Donau) war eine Taubstummenpädagogin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Werke (Auswahl) 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Armin Löwe — (* 17. Oktober 1922 in Meißen; † 23. Oktober 2001 in Heidelberg) gilt als der Vater der Pädaudiologie in Deutschland. Er widmete seine gesamte Laufbahn der lautsprachlichen Förderung gehörloser und schwerhöriger Kinder. Löwe war ein Befürworter… …   Deutsch Wikipedia

  • Auswertung der PISA-Studien: Einfluss des sozialen Hintergrunds — Die PISA Schulstudien der OECD umfassen einen zweistündigen Leistungstest sowie eine knapp einstündige Fragebogensitzung. In den Fragebögen werden insbesondere Daten zum sozialen Hintergrund erhoben. Im Rahmen der Auswertung der PISA Studien… …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold Otto — (* 6. August 1859 in Bienowitz (Landkreis Liegnitz), Schlesien; † 29. Juni 1933 in Berlin) war ein deutscher Reformpädagoge und Gründer der Hauslehrerschule in Berlin Lichterfelde. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Pädagogische Ansichten …   Deutsch Wikipedia

  • Bildungsbenachteiligung in Deutschland — Mit Bildungsbenachteiligung in Deutschland wird die bildungsspezifische Benachteiligung von Gruppen in Deutschland bezeichnet, die über geringe kulturelle, soziale oder finanzielle Ressourcen verfügen. Der Begriff impliziert nicht vorsätzliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Bildungsbenachteiligung in der Bundesrepublik Deutschland — Mit Bildungsbenachteiligung in der Bundesrepublik Deutschland wird die bildungsspezifische Benachteiligung von Gruppen in der Bundesrepublik Deutschland bezeichnet, die über geringe kulturelle, soziale oder finanzielle Ressourcen verfügen. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Bildungsungleichheit — Mit Bildungsbenachteiligung in Deutschland wird die bildungsspezifische Benachteiligung von Gruppen in Deutschland bezeichnet, die über geringe kulturelle, soziale oder finanzielle Ressourcen verfügen. Der Begriff impliziert nicht vorsätzliche… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.